Zahnerhaltung

Zahnerhaltung (Konservierende Zahnheilkunde)


Vorbeugende oder therapeutische Maßnahmen (konservierende Zahnheilkunde) zur Zahnerhaltung nehmen bei uns einen hohen Stellenwert ein. Wir möchten Zahnerkrankungen vorbeugen und Ihre eigenen Zähne in ihrer Zahnform und Funktion erhalten oder wiederherstellen, ohne die Zähne ersetzen zu müssen. Dazu gehören Diagnostik und Therapie in den Bereichen des Zahnhartgewebes (Kariologie, restaurative Therapie z. B. durch Zahnfüllungen aus Komposit, Amalgam-Sanierung), des Zahnhalteapparates (Parodontitistherapie und –nachsorge) sowie der Zahnpulpa (Wurzelkanalbehandlung)


Wurzelkanalbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung wird vielfach als Wurzelbehandlung bezeichnet, die der Zahnerhaltung dient, wenn der Zahnnerv bzw. das Pulpagewebe im Zahn (Zahnnervengewebe) geschädigt ist.


Die Zahnerhaltung ist von vielen Faktoren abhängig. So können schlechte Zähne vererbt sein, von der Zahnfehlstellung bis zur Kieferfehlstellung, so dass die Zähne im Kieferknochen zu wenig Platz haben und nicht gut genug gereinigt werden können. Eine optimale Mundhygiene ist das wichtigste und günstigste Mittel zur Zahnerhaltung.

© 2019 Zahnarztpraxis Dr. Kurz  •  Realisiert mit vanillr.io